Grundschulliga – Nach der Hinrunde PMH-Grundschule „Schwarz“ mit weißer Weste

Beim zweiten Spieltag der 4. BBA Grundschulliga Basketball der Kornwestheimer Grundschulen was sofort Stimmung in der Halle. Das gemeinsame Aufwärmen mit Ball forderte Konzentration und förderte Koordination. Denn was von der Elterntribüne ganz einfach aussieht, sieht auch wirklich nur so aus. Wer’s nicht glaubt, probiert’s aus: Rückwärts Hopserlauf, mit der schwachen Hand prellen und im Kreis drehen, auf Signal abstoppen. Aber wer besser werden will, muss eben fleißig üben. Das tun die kleinen und großen BasketballerInnen Woche für Woche in ihren Grundschul-AGs und sind vor ihren Spielen in der Grundschulliga hochmotiviert!

Die zwei Niederlagen des ersten Spieltags vergessen machen, das war Ziel der Eugen-Bolz-Kinder, die gegen die PMH „Weiß“ loslegten wie die Feuerwehr – aber bestimmt die ersten zehn Würfe danebenlegten. Waren sie aber einmal im Spiel, lief es rund und es stand eine 18:4-Führung auf der Halbzeitanzeige. Auch in der zweiten Hälfte konnten sie das Spiel dominieren und gewannen mit 30:15.

Im Parallel um 14:15 Uhr stand die bisher ungeschlagene Silcherschule der Schillerschule gegenüber. Dabei wurde der Favorit seiner Rolle gerecht und führte nach 15 Minuten mit 12:4. In unserer Grundschulliga wird nicht wie im normalen Spielbetrieb 4×10 Minuten, sondern 2×15 Minuten gespielt. Die Nordstädter konnten v.a. Adriano nicht halten, konnten nicht näherkommen und verloren mit 10:31.

In dem zweiten Spiel des Tages konnten sie das Momentum ebenso nicht auf ihre Seite bekommen und hatten dem vorzüglichen Teamspiel der Eugen-Bolz-Schüler nichts entgegen zu setzen. Diese kombinierten nahezu nach Belieben und schenkten den Schillerschülern 33 Punkte ein, selbst wenn diese die zweiten fünfzehn Minuten für sich entscheiden konnten.

Im Spiel PMH-Grundschule „Schwarz“ vs. Silcherschule standen sich die bisher ungeschlagenen Grundschulteams gegenüber. Es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel mit hoher individueller Klasse wie großem Teamgeist. Beim Stand von 18:15 wechselten die Teams die Seiten. Die PMH-Schüler kamen besser ins Spiel und konnten durch eine starke Defensive von Marko und sichere Korbleger von Petar (beide U10/1-Skizünftler) davonziehen und den Grundstein zum 36:21 legen. Bei den Silcherschülern konnten sich gleich sechs verschiedene Spieler aufs Tableau eintragen – eine tolle Teamleistung, die Hoffnung aufs Rückspiel am letzten Spieltag macht!

Im schulinternen Duell PMH-Grundschule „Weiß“ gegen „Schwarz“ musste die ersatzgeschwächte „Weiß“-Mannschaft von schulfremden Spielern unterstützt werden: Das zeugt von #teamsportVEREINt! Jedoch konnte auch im Kollektiv den Favoriten kein Bein gestellt werden und nach 30 Minuten stand ein 19:41-Ergebnis auf der Anzeigetafel.

Nach der Hinrunde, in welcher alle Grundschulteam gegeneinander gespielt haben, steht die PMH-Grundschule „Schwarz“ ungeschlagen auf dem ersten Platz, gefolgt von der Silcherschule mit nur einer Niederlage. Eine ausgeglichene Bilanz weist die Eugen-Bolz-Schule vor und rangiert somit auf Platz 3 der BBA Grundschulliga Kornwestheim im Ich spiel‘ Basketball im BBW-Bezirk3.

Einer spannenden Rückrunde, die am 3. Mai beginnt, steht also nichts im Wege. Das Finale findet am 24. Mai statt – wo wird der begehrte Pokal dann hinwandern?

#oneteam #Skizunft #Kornwestheim #teamsportVEREINt