Das Frauen-Team der Giants feiert im Spitzenduell einen Heimsieg und übernimmt die Tabellenführung

(KS) In der Hannes-Reiber-Halle empfingen die Herren 1 der Giants Kornwestheim den SV Leonberg/Eltingen, der wie die Giants bisher neun Spiele gewonnen hat und in der Tabelle der Landesliga einen Platz vor den Giants lag. Nachdem die Kornwestheimer das Hinspiel knapp mit 78:70 gewonnen hatten, wollten sie auch zu Hause beide Punkte für sich verbuchen. Aber es kam anders als gedacht. Die Gäste bestimmten das Spiel von Beginn an und gingen im ersten Viertel mit 14:21 in Führung. Wenngleich die Kornwestheimer Offensive im zweiten Spielabschnitt etwas besser agierte, die Defensivabteilung bekam Leonberg/Eltingen nicht in den Griff. Mit einem 30:39 Rück­stand ging es in die Halbzeit. Im dritten Viertel wurden die Giants nun stärker. Vor allem im sowohl Abschluss, wie auch in der Defensivarbeit konnte man sich steigern. Mit 19:14 verbuchte man das Viertel für sich. Beim Stande von 49:53 war der Abstand auf vier Punkte verkürzt. Der anvisierte Sieg war somit immer noch möglich. Und die Giants kämpften sich heran. Da aber Noah Popescu nach seinem fünften Foul auf der Bank bleiben musste, fehlte ein wichtiger Spieler in der Offensive, um das Spiel noch zu drehen. So waren am Ende dann die Gäste das glücklichere Team und gewannen denkbar knapp mit 70:71. Am Tabellenplatz änderte die Niederlage nichts. Die Giants sind weiterhin sechster.
Es spielten: Stephan Böttcher (2), Andreas Dürr, Jonathan Gerlinger (16), Manuel Herzog (19), Keith Mounce, Leo Piscopello (8), Noah Popescu (14), Tom Schneider (2) und Merten Simmendinger (9).

Ein weiteres Heimspiel hatten in der Kreisliga A die Herren 3. Sie empfingen den TSV Neuenstadt, bei dem man im Hinspiel unglücklich mit nur einem Punkt unterschied verloren hatte. Somit war klar, man will sich revanchieren und den TSV mit eine Niederlage nach Hause schicken. Die Gäste, die mit nur sechs Spielern angereist waren, waren im ersten Viertel nicht im Bilde. Die Kornwestheimer Offensive ließ sich nicht aufhalten und die Defensive hatte den TSV jederzeit im Griff. Mit 23:2 lagen die Giants nach den zehn Minuten deutlich in Führung. Wenngleich die Gäste im zweiten Viertel besser ins Spiel fanden, so richtig gefährlich waren sie nicht. In die Halbzeitpause gingen die Kornwestheimer mit einer 38:16 Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel zogen die Giants wieder richtig los und markierten Treffer für Treffer. Wie schon in der ersten Halbzeit war es Topscorer Kazilas Kirpas (31 Punkte, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. Auf der anderen Seite konnte sich der TSV kaum einmal erfolgreich durchsetzen. Mit 25:10 ging das dritte Viertel klar an die Giants die nun mit 63:23 in Führung lagen. Mit der Gewissheit, dass man mit einer 40 Punkte Führung, das Spiel nichtmehr verlieren wird, steckten die Giants einen Gang zurück, so dass die Gäste nunmehr fleißig punkten durften und 32 Punkte markierten. Aber die Giants markierten immerhin auch noch 18 Punkte und gewannen am Ende deutlich mit 81:58. In der Tabelle belegen die Kornwestheimer weiterhin den dritten Platz.  
Es spielten: Aurimas Cerniauskas (1), Zukas Edmundas (15), Eimantas Keleris (8), Tomas Kerbelis (4), Kazilas Kipras (31), Jovaldas Paliksa (6), Dominykas Savicius (2), Markus Slisers (2), Konstantin Stech (7), Andrijauskas Tadas (2),Tautvydas Urbsaitis und Juozas Vasiliauskis (3).

Zum Spitzenduell kam es in der Bezirksliga der Frauen zwischen den Giants als Tabellenzweiter und dem Spitzenreiterteam von BV Hellas Esslingen 2. Und es wurde eine packende Partie, in der auf beiden Seiten die Defensivkräfte dominierten. Zunächst waren des die Hellenen, die etwas besser agierten und über 10:13 zu einer 21:24 Halbzeitführung kamen. Nach dem Seitenwechsel kam vor allem die Kornwestheimer Offensive besser ins Spiel, ohne dabei die Defensiv­arbeit zu vernachlässigen. Mit 22:11 ging das dritte Viertel an die Giants, die damit mit 43:35 den Grundstein für einen Heimsieg legten. Im Schlussviertel waren dann die Giants darauf bedacht die Führung zu verteidigen. Zwar ging dadurch nicht mehr viel nach vorne, doch die konsequente Defensivarbeit brachte den Erfolg. Mit 49:43 verbuchten die Giants einen verdienten Heimsieg und übernahmen dadurch die Tabellenführung.
Es spielten: Leyla Abdul Hamid (14), Aileen Aynacioglu, Dilara Aynacioglu (15), Irini Kiriaki Braun (4), Annabel Frimpong, Viktoria Giljanovic (2), Cecelia Gvozdic, Amelie Kienast, Lorena Lantella, und Ceylin Poyraz (6), Miray Poyraz (1) und LeonitaSadiku (7).

 

Auch dir U 14- Mädchen feiern ihren zweiten Sieg!  
Die U 14/1 marschier in der Bezirksliga von Sieg zu Sieg

Der siebte der Bezirksliga, die PKF Titans Stuttgart empfingen den Tabellen­sechsten, die U 18/2 der Giants Kornwestheim. Nach anfänglichem Abtasten im ersten Viertel, das 12:10 endet, übernahmen die Giants nach und nach das Kommando. Aus der nach wie vor gutstehenden Defensive, die kaum Chancen der Titans zuließ, spielten die Giants zielstrebig nach vorne und gingen bis zur Halbzeit mit 24:31 in Führung. Das forsche Angriffsspiel setzten die Kornwestheimer im dritten Viertel fort. Zwar kamen auch die Gastgeber nun zu mehr Punktgewinnen, doch das Viertel ging mit 18:22 an die Giants, die damit mit einer 42:53 Führung in das Schluss­­viertel starteten. Die Stuttgarter hatten sich bei dem 11 Punkte Rückstand noch nicht aufgegeben und versuchten das Spiel noch zu drehen. Aber die Giants wehrten sich und hielten dagegen. Zwar schmolz der Rückstand ein wenig dahin, aber es reicht den Titans nicht, das Spiel noch zu drehen. Am Ende stand eine 61:67 Sieg der Giants an der Anzeigetafel. In der Tabelle sind trotz des doppelten Punktgewinns weiterhin Tabellensechster.
Es spielten: Ralf Baranovskis (8), Luke Conrad (3), Sam Conrad (20), Mehmet Yasar Degirmenci, Daniel Hessou (6), Antonios Kalamaris (24), Louis Kretz (6) und Manuel Papic.

Die U 16/2 musste in der Landesliga auswärts beim Tabellenführer, der BG Tamm/Bietigheim antreten. Die Gastgeber waren der erwartet starke Gegner. Trotzdem gelang es den Giants in den ersten beiden Viertel das Spiel offen zu halten und mitzuspielen. Nur knapp mit einem Punkt lag man nach dem ersten Viertel mit 17:16 und so auch zu Halbzeit mit 32:31 im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber von Minute zu Minute stärker. Gegen die gut aufgestellte Defensive fanden die Giants kaum noch ein Durchkommen und gerieten mit 58:42 in Rückstand. Den Vorsprung ließen sich die Gastgeber dann auch nicht mehr nehmen. Mit 75:60 mussten sich die Giants geschlagen geben.
Es spielten: Marko Aleksic, Konrad Baumgartner (3),  Luka Dokoza (27), Roan Filip Gec, Fabian Harre (11), Alexandros Katsaounis (1), Jayden Kenserski (5), Gino Kouadio (5), Luis Kretz (6), und Davide Zambuto (2).        

In der Bezirksliga war der ESV Rot-Weiß Stuttgart zu Gast bei der U 14/1 der Giants Kornwestheim. Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer vor einer Woche, wollten die Giants gegen die Stuttgarter wieder beide Punkte auf ihrem Tabellenkonto verbuchen. Und das gelang beeindruckend, denn von Beginn an hatten die Rot-Weißen aus Stuttgart keine Chance. Die Giants Abwehr hatte wenig Mühe gegen die harmlosen Angriffe der Stuttgarter und aus den Ballgewinnen schlugen die Kornwestheimer Offensivkräfte erfolgreich zu. Nach dem ersten Viertel lagen die Giants mit 22:9 und zur Halbzeit mit 45:17 in Führung. Das muntere Spielchen setzten die Kornwestheimer auch nach dem Seitenwechsel fort, und markierten Treffer für Treffer. Nach dem dritten Viertel betrug der Vorsprung beim Spielstand von 66:31 schon 35 Punkte. Da konnte man es im Schlussviertel gelassen angehen und beim Ertönen der Schlusssirene einen klaren 82:42 Heimsieg feiern. In der Tabelle bleiben die Giants auf dem zweiten Platz.
Es spielten: Benil Asani (4), Dalia Bsul (2), Deniz Efe Bulundu (13), Bora Jusufoski (2), Angelos Katsaounis (6), Pepe Larisch (16), Wensheng Liu (2), Majd Mesanovic (17), Ognjen Moldovan (9), Belinay Poyraz (4) und Kutay Poyraz (7).

Die weiblichen U 14 hatte mit den Mädchen der Zuffenhausen 89er den erwartet schweren Gegner zu Gast. Die 89er, die schon fünf Siege feiern durften und auf dem dritten Tabellenplatz liegen, fanden zunächst besser ins Spiel und gingen mit 10:13 in Führung. Nach der Abtasten Phase nahm das Spiel der Giants Mädchen an Fahrt auf. Vor allem Dalia Bsul, die Topscorerin mit 26 Punkten, kamen richtig in Schwung, markierte Treffer für Treffer und erzielte im zweiten Viertel allein 14 Punkte. Zudem hatte die Kornwestheimer Defensive die Gäste recht gut im Griff. Bis zur Halbzeit hatten die Giants eine 31:24 Führung herausgespielt. Das dritte Viertel war recht ausgeglichen, wobei die Zuffenhausener Mädchen etwas besser agierten und den Rückstand etwas verkürzen konnten. Mit einer 43:38 Führung starteten die Giants in das Schluss­viertel. Die 89er versuchten zwar das Spiel noch zu drehen, doch die Giants hatten etwas dagegen und wussten auf die Korberfolge der Gäste immer eine passende Antwort. Am Ende feierten die Kornwestheimer mit 62:55 ihren nicht unbedingt erwarteten zweiten Saisonsieg. In der Tabelle änderte der Sieg allerdings nichts. Die Giants liegen in der Bezirksliga weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz.
Es spielten: Dalia Bsul (26), Leni Buchen (6), Sena Refika Bulut (1), Sarah Cseszka (4), Layla Pearl Kenserski, Belinay Poyraz (23), Anna Schoch und Ljubica Zivkovic (2).

Der nächste Doppelspieltag führte die U 12/1 in der Platzierungsrunde der Jugend Oberliga zu vamos! TSG Söflingen 1 gegen die man vor einer Woche zu Hause mit 45:21 gewonnen hatte. Als erstes mussten die Giants jedoch gegen den VfL Kirchheim antreten. Die Kirchheimer, die bislang noch kein Spiel gewinnen konnten, hatten auch gegen die Giants keine Chance auf einen Sieg. Die Giants hatten von Beginn an die Kircheimer voll im Griff und kamen über 4:14 zu einer 13:28 Halbzeit­führung. Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten die Giants weiterhin das Spielgeschehen, bauten ihre Führung auf 17:42 aus und gewannen schließlich klar mit 21:57.
Nach einer kurzen Erholungspause ging es gegen die Gastgeber weite. Die vamos! TSG Söflingen spielte im Vergleich zur Vorwoche deutlich stärker. Die Giants ließen sich aber dadurch nicht beirren und hielten dagegen. Allerdings lag man einer 13:14 Führung dann zur Halbzeit knapp mit 20:18 im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Gastgeber die besser im Spiel waren und weiter mit 30:26 in Führung lagen. Die Giants waren aber nicht willens, die Punkte den Gastgebern zu überlassen. Mit Kampf und dem Willen mit zwei Siegen nach Hause zu fahren, schafften es die Giants das Spiel wieder zu drehen. Am Ende gewannen sie auch dieses Spiel knapp mit 42:45.  In der Tabelle liegen die Kornwestheimer mit nunmehr vier Siegen weiterhin auf dem dritten Platz.
Es spielten: Eldar Aliyev, Erik Aliyev, Ian Arbinger, Marko Gregovic, Jannis Haustein, Theodor Mantel, Matija Moldovan, Georgije Lav Popovic, Dario Secen und Don Aaron Simic.

Im Auswärtsspiel gegen die Aalener Sportallianz ging es für die U 12/2 gegen ein starkes Team, das bereits acht Siege auf ihrem Konto hatte. Und wie erwartet, die Aalener dominierten das Spiel und schickten die Giants mit einer deutlichen 90:51 Niederlage wieder nach Hause. Trotz der Niederlage bleiben die Giants auf dem siebten Tabellenplatz in der Bezirksliga.
Es spielten: Nusret Akpunar, Elias Googe, Ahmet Ediz Sava, Georgios Dimitrios Tsiaras und Ljubica Zivcovic.