Keine Punkte für die Herren 1, 2 und 3

(KS) Der TSV Schmiden war Gastgeber der Herren 1 der Giants Kornwest­heim. Nachdem man das Hinspiel zu Hause klar mit 79:49 gewonnen hatte, wollte man auch beim Gastspiel in Schmiden beide Punkte für sich verbuchen. Allerdings spielten die Giants über weite Strecken des Spiels viel zu harmlos und schwach. Nachdem man im ersten Viertel bereits mit 27:14 im Rückstand lag, betrug dieser zur Halbzeit 46:27. Selbst die Ansprache der beiden Trainer, Julian Setzer und Keith Mounce brachte nach dem Seitenwechsel nicht gewünschte Wirkung. Zwar spielten die Giants im Angriff nun etwas zielstrebiger, aber der TSV hielt dagegen und lag nach dem dritten Viertel weiterhin, klar mit 20 Punkten (64:44). Bei so einem Rückstand noch das Spiel zu drehen, bedarf schon einer besonderen Energieleistung. Die Giants bäumten sich auch auf, standen nun stark in der Abwehr und auch im Angriff lief es nun deutlich besser. Wenngleich das Schlussviertel mit 18:22 an die Giants ging, das Aufbäumen kam zu spät. Am Ende kassierten die Giants eine nicht unverdiente 77:66 Niederlage und fielen in der Tabelle auf den siebten Platz ab. Die Giants haben bei noch vier ausstehenden Spielen, jetzt zwei Heimspiele in Folge, in denen sie ihren Mittelfeldplatz und damit als Aufsteiger den Klassenerhalt sichern können.
Es spielten: Stephan Böttcher (12), Ege Irmak Bulundu (7), Andreas Dürr, Manuel Herzog (10),  Lasse Mader (2), Keith Mounce, Leo Piscopello (5), Tom Schneider (6), Merten Simmendinger (3) und Romans Vavilovs (21).

In der Bezirksliga kam es zum Nachbarschaftsduell zwischen der BG Remseck2, dem Tabellenführer und den Herren 2 der Giants Kornwestheim. Die Giants, bei denen es in den letzten Spielen nicht so gut lief und die ersatzgeschwächt mit nur sieben Spieler angereist waren, spielten zunächst munter mit. Da beide Defensivreihen die gegnerischen Angriffe nur selten unterbinden konnten, stand es nach dem ersten Viertel 20:20. Auch im zweiten Viertel dominierten die Offensivkräfte, wobei der Tabellenführer immer besser ins Spiel fand und bis zur Halbzeit mit 47:39 in Führung ging. Die Giants spielten auch nach dem Seitenwechsel noch munter mit, so dass die Gast­geber sich auch im dritten Viertel nicht absetzen konnten. Mit 20:21 ging das Viertel an die Giants, die somit zu Beginn des Schluss­viertels, beim Stande von 67:60 nur mit sieben Punkten hinten lagen. Da keimte kurz Hoffnung auf eine Überraschung auf, doch im Schluss­viertel, war die Energie der ersten drei Spielabschnitte dann offen­sichtlich aufgebraucht, denn im Angriff lief nichts mehr zusammen und die Defensive wurde weiterhin vom Tabellenführer überrannt. Mit 92:65 kassierten die Giants letztendlich eine deutliche Niederlage. Damit bleiben die Giants Schlusslicht in der Bezirksliga und mit dem Klassenverbleib wird es so langsam eng.
Es spielten: Adrian Gross (9), Lasse Mader (3), Dimitrios Mantzalas (2), Metin Memaj (7), Samet Memaj (12), Erik Mikolajec (7) und Husein Petlaca (25).

Zur Abwechslung mussten die Herren 3 mal wieder auswärts bei der BG Tamm/Bietigheim antreten. Die BG als Tabellenführer ist bislang unbesiegt und Tabellenführer der Kreisliga A. Über weite Strecken des Spiels lief es in der Partie ähnlich, wie bei den Herren 2. Die Giants waren ein gleichwertiger Gegner und gestalteten das Spiel offen. Nach einem 17:17 Zwischenstand nach den ersten zehn Minuten, lagen die Kornwestheimer zur Halbzeit sogar mit 32:33 in Führung. So hätte es auch nach dem Seitenwechsel weitergehen dürfen, doch der Tabellen­führer wurde nun nach und nach stärker und lag nach dem dritten Viertel dann erstmals mit 51:47, aber immer noch in Schlagweite, in Führung. Warum die Giants dann im Schlussviertel einbrachen, ist nicht nachvollziehbar. Dies nutzte der Tabellenführer eiskalt aus und bleibt mit seinem 71:59 Heimsieg weiterhin unbesiegt. Trotz der Niederlage bleiben die Giants auf dem dritten Tabellenplatz.
Es spielten: Zukas Edmundas (6), Arturas Galdikas (2), Eimantas Keleris (14), Tomas Kerbelis (6), Kazilas Kipras (18),  Andrius Kudarauskas, Jovaldas Paliksa (5), Edvinas Raguotis, Dominykas Savicius (2), Andrijauskas Tadas und Tautvydas Urbsaitis (6).

 

Klare Erfolge für die U 18/1, U16/2 und U 14/1. – Die U 16/1 „verschenkt“ möglichen Sieg im erste Viertel 

Die U 18/1 der Giants Kornwestheim war beim Tabellenschlusslicht der Jugend-Oberliga (Platzierungsrunde Ost), den SV Böblingen Panthers zu Gast. Gegen die Panthers, die bislang noch kein Spiel gewinnen konnten, wollten die Giants beide Punkte mit nach Hause nehmen. Entsprechend motiviert gingen die Giants in das Spiel und waren gleich das spielbestimmende Team. Mit 15:27 ging man im ersten Viertel in Führung. Nach diesem klaren ersten Viertel ließen es die Giants schleifen, wofür sich die Panther bedankten und bis zur Halbzeit den 12 Punkte Rückstand halbierten. Beim Stand von 40:46 wechselte man die Seiten. In der Halbzeitpause muss es ein paar deutliche Worte von Coach Emir Mehmedagic gegeben haben, denn nun besannen sich die Giants wieder auf ihre Stärken. Vor allem in der Offensive waren sie kaum zu stoppen, was sich mit 31 Punkten im dritten Viertel widerspiegelte. Mit einer klaren 54:73 Führung ging es in das Schlussviertel und da ließ man dann nichts mehr anbrennen. Am Ende nahmen die Giants mit einem 77:91 Sieg beide Punkte mit nach Kornwestheim, liegen aber weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz.
Es spielten: Luka Dokoza, Thomas Engelhard (6), Eron Gashi (15), Valentin Mössinger (7), Husein Petlaca (22), Chris Spio (3), Kevin Tobias (18) und Dennis Welther (20).

Im Jugend-Oberliga Spiel (Platzierungsrunde West) war die U 16/1 der Giants als Tabellensechster beim Tabellensiebten, dem TSV Viernheim/TSG Weinheim zu Gast. Die Gastgeber, die in Kornwestheim nur knapp mit 74:71verloren hatten, sannen auf Revanche und legten im ersten Viertel gleich mal fulminant los Die Giants fanden überhaupt nicht ins Spiel, wurden regelrecht überrannt und gerieten mit 26:9 in Rückstand. Das änderte sich im zweiten Viertel, denn nun lief das Offensivspiel der Giants wie aus einem Guss und auch in der Defensiver stand man nun wesentlich besser. Mit 14:24 verbuchten die Giants das zweite Viertel klar für sich, lagen zur Halbzeit aber immer noch mit 43:33 im Rückstand.  Den Schwung aus dem zweiten Viertel nahmen die Giants mit in das dritte Viertel. Die Defensive machte weiterhin hinten dicht, doch aus den Ballgewinnen wurde so manche Chance überhastet vergeben. Aber auch das dritte Viertel ging mit 11:17 an Kornwestheim, die sich nun bis auf vier Punkte (54:50) herangekämpft hatten. Im Schlussviertel versuchten die Giants dann das Spiel vollends zu drehen, aber die BG wehrte sich mit Kampf gegen eine Niederlage. Obwohl die Giants auch dieses Viertel mit 14:17 gewannen, zum Sieg reichte es dann doch nicht denkbar knapp musste man sich mit 68:67 geschlagen geben. In der Tabelle tauschten die Teams die Plätze. Die Giants sind nun siebter.
Es spielten: Hannes Empacher, Jonas Kienast (2), Petar Kljajic, Valentin Mössinger (16), Marko Pejkic (21), Stefan Rablou (8), Taulant Sallahi (6), Arda-Ethem Ulasli (5), Julius Waibel (5) und Oliver Zeitz (4).

Nachdem man die letzten fünf Heimspiele gewonnen hat, wollte die Giants U 16/2 gegen den BV Hellas Esslingen den sechsten Heimspielsieg in Folge verbuchen, zumal man bei den Hellenen im Hinspiel auch schon siegreich war. Zunächst wurden die Giants allerdings von der Spielstärke der Esslinger überrascht, denn die bestimmten zunächst klar das Spiel und gingen mit 17:26 in Führung. Nur langsam wurde das Spiel der Giants besser, die bis zur Halbzeit den Rückstand nur gering verkürzen konnten und mit 37:44 zurück lagen. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Giants dann ein anders Spiel. Konzentriert in der Abwehr und zielstrebig im Angriff, verkürzten die Giants den Rückstand, nicht zuletzt, weil Luka Dokoza als Topscorer (45 Punkte) nach Belieben traf. Mit seinem Treffer in den letzten Sekunden des dritten Viertels, lagen die Giants dann knapp mit 62:61 in Führung. Im Schlussviertel spielten die Giants dann vollends auf Sieg und gewannen das Spiel noch recht klar mit 87:76. Die Kornwestheimer belegen in der Landesliga auf dem fünften Tabellen­platz.
Es spielten: Marko Aleksic (1), Tom Beckert (7), Konrad Baumgartner, Luka Dokoza (45), Roan Filip Gec, Fabian Harre (20), Simon Hoinle, Luis Kretz (8),   Nhat Minh Tommy Ngo, Leo von Tietzen und Emmanuel Wantsis (6).         

In der Bezirksliga war die U 14/1 der Giants Kornwestheim zu Gast beim Tabellen­schlusslicht, dem SV Leonberg/Eltingen. Die Giants, die bislang eine starke Saison spielen, waren auch bei den Gastgebern das überlegene Team. Die Gastgeber fanden kaum eine Lücke zum Korb, während die Giants Punkt für Punkt markierten. Nach einer 8:29 Führung lagen die Giants zur Halbzeit mit 20:51 recht deutlich in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Giants nicht zu stoppen und zogen im dritten Viertel auf 36:69 davon. Damit war der angestrebte Auswärtssieg nicht mehr zu nehmen. Beim Spielende hatten die Giants klar mit 46:96 gewonnen. In der Tabelle liegen die Giants weiter auf dem zweiten Tabellenplatz.
Es spielten: Benil Asani (9), Justus Baumgartner (10), Dalia Bsul (2), Deniz Efe Bulundu (10), Bora Jusufoski (13), Wensheng Liu (6), Majd Mesanovic (13), Ognjen Moldovan (7), Belinay Poyraz (6), und  Kutay Poyraz (10) und Kian Retzlaff (10).

Ausnahmsweise keinen Doppelspieltag hatte die U 12/1 in der Platzierungsrunde der Jugend Oberliga. Bei ihnen war mit der BBU 01 Ulm allerdings der Tabellenführer zu Gast. Die Ulmer, die bislang nur ein Spiel verloren haben, konnten bei ihrem Siegeszug auch nicht von den Giants aufgehalten werden. Diese sahen sich in der Halbzeit bereits mit 9:25 im Rückstand. Die Überlegenheit der Ulmer setzte sich auch nach dem Seitenwechsel fort. Am Ende setzte es mit 23:57 eine deftige Heim­nieder­lage. Die Giants bleiben aber trotzdem auf dem fünften Tabellenplatz.
Es spielten: Eldar Aliyev, Erik Aliyev, Ian Arbinger, Kiyan Colpan, Marko Gregovic, Jannis Haustein, Theodor Mantel, Matija Moldovan, Georgije Lav Popovic, Dario Secen und Don Aaron Simic.