Ihr letztes Heimspiel haben die Herren 1 gewonnen und es dabei wieder spannend gemacht. Auch die Herrn 2 und 3 sind siegreich. Nur die Damen müssen Federn lassen.

(KS) Mit den Zuffenhausen 89er war der unmittelbare Verfolger in der Landesliga zu Gast bei den Herrn 1 der SZ Giants Kornwestheim. In dem Packenden Spiel machten es die Giants ein weiteres mal spannend. Der Nachbar aus Zuffenhausen war der erwartet schwere Gegner und spielte stehts auf Augenhöhe. Die ersten zehn Minuten verliefen völlig ausgeglichen. Kaum lagen die Giants in Führung, schon glichen die 89er wieder aus. Mit 22:22 endete das erste Viertel. Das offensive Spiel beider Teams setzte sich auch im zweiten Viertel fort. Ein fünf Punkte Vorsprung der Giants war schnell wieder egalisiert, doch immerhin, zur Halbzeit lagen die Giants mit 44:42 in Führung. Nach dem Seitenwechsel standen beide Defensivreihen besser und ließen weniger Treffer zu. Ansonsten boten beide Teams dasselbe Bild. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so endete auch das dritte Viertel ausgeglichen mit 14:14. Damit lagen die Giants weiterhin knapp mit 58:56 in Führung. Zu Beginn des Schlussviertels über­nahmen dann erst einmal die Gäste die Führung, ehe die Giants diese nach sieben Punkten in Folge wieder in Führung lagen. Aber auch diese hielt nicht lange. Kurz vor Ende des Viertels waren die Giants dann erneut knapp mit 72:70 in Führung, doch Zuffenhausen gelang in denn Schlusssekunden noch der Ausgleich zum 72:72. Damit ging es in die Overtime, in der das Glück auf Seiten der Giants lag. Am Ende bejubelten sie in ihrem letzten Heimspiel in dieser Saison mit 77:75 einen knappen und hart Sieg. Als nunmehr Tabellenvierter der Landesliga, geht es im letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende zum Schlusslicht, den HAKRO Merlins Crailsheim 3.
Es spielten: Stephan Böttcher (17), Ege Irmak Bulundu (2), Andreas Dürr, Jonathan Gerlinger (15), Manuel Herzog (8), Keith Mounce, Husein Petlaca (8), Leo Piscopello, Noah Popescu (24), Tom Schneider (2) und Merten Simmendinger (1).

 

Ein Auswärtsspiel hatten die Herren 2 beim punktgleichen TV Cannstatt, der in der Tabelle der Bezirksliga unmittelbar vor den Giants auf dem achten Tabellenplatz lag. Während das erst Viertel noch verhalten und nahezu ausgeglichen verlief, die Giants aber wenn auch knapp mit 14:16 in Führung lagen, kamen die Kornwestheimer im zweiten Viertel immer besser ins Spiel. Nicht zuletzt, weil Topscorer Noah Popescu, der auf 26 Punkte kam, mit drei satten Dreiern in Folge die Giants zu einer 30:37 Halbzeitführung verhalf. Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Kornwestheimer, die das Spiel bestimmten und ihre Führung auf 41:57 ausbauten. Nachdem auch das Schlussviertel klar den Giants gehörte, feierten sie mit 59:78 den angestrebten Auswärtserfolg. Dadurch kletterten die Giants in der Tabelle um zwei Plätze nach oben und liegen nun auf dem siebten Tabellenplatz.
Es spielten: Christoph Genz (2), Jonathan Gerlinger (17), Adrian Gross (2), Michael Hönes (7), Lasse Mader, Metin Memaj (7), Samet Memaj (4), Husein Petlaca (4), Noah Popescu (26), Ole Stelter (5) und Patrick Zirn (4).

 

Ebenfalls Auswärts antreten mussten die Herren 3. Sie waren zu Gast beim TSV Öhringen. Öhringen war als Tabellenzweiter und Gastgeber in der Favoritenrolle gegenüber den Giants die als Tabellendritter aller­dings für eine Überraschung sorgen wollten. Und die gelang, denn am Ende stand ein 71:81 Auswärtssieg zu Buche. Bis dahin war es aller­dings ein hartes Stück Arbeit, denn die Öhringer bestimmten nach und nach das Spielgeschehen. Zwar lagen die Giants nach den ersten zehn Minuten nur knapp mit 20:17 in Führung, doch bis zur Halbzeit war die Öhringer Führung auf 41:29 angewachsen. Nach dem Seiten­wechsel wurde das Spiel der Kornwestheimer stärker. Vor allem die Defensive stand nun deutlich besser und die Ballgewinne konnten vermehrt in Zählbares verwandelt werden. So ging das dritte Viertel mit 10:16 an die Giants, die den Spielstand damit auf 51:45 verkürzten. Den Schwung aus dem dritten Viertel nahmen die Giants mit ins Schlussviertel. Nach vier Minuten war dann nicht nur der Ausgleich geschafft, man ging auch in Führung, die die Giants nun kontinuierlich ausbauten und am Ende mit ihrem Überraschungssieg die Öhringer vom zweiten Tabellenplatz der Kreisliga A verdrängten.
Es spielten: Aurimas Cerniauskas (2), Zukas Edmundas, Eimundas Keleris (18),  Tomas Kerbelis (10), Kazilas Kipras (25), Andrius Kudarauskas (3), Jovaldas Paliksa (9),Dominykas Savicius (2) ,Marius Slisers, Andrijauskas Tadas,  Modestas Tumonis (6) und Tautvydas Urbsaitis (6).

 

Das Frauenteam der Kornwestheimer Giants war zu Gast beim Tabellenletzten der Bezirksliga, dem BBC Stuttgart 2. Die Kornwest­heimerinnen erwischten allerdings einen schlechten Tag. Das Spiel begann zunächst recht verhalten, wobei die Giants nach dem ersten Viertel sogar mit 9:10 in Führung lagen. Doch ab dem zweiten Viertel waren die Stuttgarterinnen, die erst ein Spiel gewonnen hatten, das klar überlegenen Team. Zur Halbzeit lagen die BBC-Damen mit 25:17 in Führung. Und die Dominanz der Stuttgarterinnen hielt auch im dritten Viertel an. Die Kornwestheimer Damen fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel und zeigten vor allem in der Offensive große Schwächen im Abschluss. Zudem ließ aber auch die Defensive den Gastgeberinnen zu viel Raum, so dass diese erfolgreich zum Abschuss kamen. Nach einem 41:27 Rückstand im dritten Viertel, mussten die Giants schließlich eine 52:35 Niederlage hinnehmen.  Trotz der Niederlage bleiben die Kornwestheimerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz.
Es spielten: Leyla Abdul Hamid (9), Aileen Aynacioglu (2), Dilara Aynacioglu, Irini Kiriaki Braun, Viktoria Giljanovic, Cecilia Gvozdic (10), Lorena Lantella (2), Ceylin Poyraz (8) und Miray Poyraz (4).

 

Die U 16/1 und U 16/2 feiern hart umkämpfte Siege. Die U 14/1 hingegen wird ihrer leichten Favoritenrolle  nicht gerecht.


Ein Auswärtsspiel hatte die U 16/1 der Giants. Sie mussten beim Schlusslicht der Jugend Oberliga (Platzierungsrunde Nord) antreten. Zu Beginn des Spiels wurden die Giants ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Defensive hielt die Gastgeber in Schach und die Offensive zeigte sich treffsicher. Mit 14:21 gingen die Giants in Führung. Das zweite Viertel verlief dann gerade umgekehrt. Nun waren es die Gastgeber, die mehr den Ton angaben und das Viertel auch mit 16:11 für sich entschieden. Immerhin, die Giants lagen beim Seitenwechsel noch knapp mit 31:32 in Führung. Im dritten Viertel spielten beide Teams auf Augenhöhe. Nachdem Wieblingen kurz in Führung ging, gelang es den Giants dann doch die Führung wieder zurückzuerobern und lag somit zum Ende des dritten Viertel wieder mit 45:48 in Front. Im Schlussviertel wollten die Gastgeber dann unbedingt das Spiel noch vollends drehen und ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Doch die Giants hielten dagegen und verteidigten ihren knappen Vorsprung bis zum Schluss. Mit 60:65 gewannen die Kornwestheimer, die nun auf dem fünften Tabellenplatz liegen.
Es spielten: Hannes Empacher, Jonas Kienast (4), Petar Kljajic (2), Semin Mesanovic, Valentin Mössinger (18), Marko Pejkic (5), Stefan Rablou (18), Taulant Sallahi, Marko Tomic (2), Julius Waibel (9) und Oliver Zeitz (7).

 

Ein schweres Heimspiel hatte die U 16/2 in der Landesliga gegen den BBC Stuttgart. Der Tabellenzweite war wie erwartet ein starker Gegner, und die Giants mussten bis zum Schluss kämpfen, um letztendlich mit 66.64 als Sieger vom Platz zu gehen. Das erste Viertel war noch ein verhaltenes Abtasten beider Teams, in dem die Giants mit 14:12 in Führung gingen. Diese knappe Führung mussten sich die Giants im zweiten Viertel aber erst einmal zurückerobern, denn nach einem 11:0 Lauf lag der BBC erst einmal in Führung. Bis zur Halbzeit war es dann geschafft. Beim Stand von 32:29 wechselte man die Seiten. Im dritten Viertel kam das Spiel nur schleppend in die Gänge. Gute Chancen unterm Korb wurden von auf beiden Seiten sträflich liegen­gelassen. Immerhin, die Giants konnten weiterhin ihre knappe Führung mit 48:42 halten. Das Schlussviertel wurde dann zum Schluss hin noch spannend, denn nachdem die Giants ihre Führung zwischenzeitlich auf 14 Punkte ausgebaut hatten, stemmten sich die Stuttgarter in den letzten eineinhalb Spielminuten gegen die drohende Niederlage, konnten den Spielstand bis auf zwei Punkte verkürzen aber den Sieg feierten die Giants. Die liegen jetzt auf dem vierten Tabellenplatz in der Landeliga.
Es spielten: Marko Aleksic, Tom Beckert,  *** Maximilian Behn,  Roan Filip Gec, Simon Hoinle, Alexandros Katsaounis, Jayden Kenserski, Luis Kretz, Leo von Tietzen, Emanuel Wantsis und Davide Zambuto.

 

Die U 14/1 der Giants empfing in der Hannes-Reiber-Halle den TV Nellingen. Wenn­gleich die Kornwestheimer als leichter Favorit ins Spiel gingen, durfte man die Gäste, die in der Bezirksliga unmittelbar hinter den Giants lagen, nicht unterschätzen. Und die Nellinger waren dann auch der erwartet schwere Gegner, der nach einem schwachen ersten Viertel mit 11:15 in Führung lag. Im zweiten Viertel wurde dann das Spiel etwas besser. Vor allem die Gäste bestimmten nun vermehrt das Spielgeschehen und ging bis zur Halbzeit mit 25:35 in Führung. Den Giants gelang es dann im dritten Viertel den zehn Punkte Rückstand etwas zu verkürzen, lagen aber weiterhin mit 41:49 im Rückstand. Die Giants, die ihre letzten fünf Spiele alle gewonnen hatten, versuchten im Schlussviertel das Spiel noch zu drehen. In der Schlussminute war dann auch der Ausgleich geschafft um dann postwendend dann doch noch einen Treffer zur 59:61 Niederlage zu kassieren. Das war das letzte Saisonspiel der Giants die momentan den zweiten Tabellenplatz belegen. Dieser ist jedoch in der Endabrechnung in Gefahr, denn der TV Nellingen kann in seinem letzten Spiel zu Hause an den Giants noch vorbeiziehen.
Es Spielten: Benil Asani (7), Justus Baumgartner, Deniz Efe Bulundu (4), Bora Jusufoski (2), Angelos Katsaounis (9), Pepe Larisch (9), Wensheng Liu, Majd Mesanovic (7), Ognjen Moldovan (9), Georgije Lav Popovic (4), Kutay Poyraz

und Dario Secen (8).